Millinger im Kreissportbund-Vorständen vertreten

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung des Kreissportbundes Wesel, die schon zu Beginn wegen eines Formfehlers in der Einladung kurz vor dem Abbruch stand und schließlich fast drei Stunden dauerte, wurde sehr kontrovers über die geplante Beitragserhöhung diskutiert. Trotz eines Kompromissvorschlages vom Vorsitzenden Heinrich Gundlach, der eine deutlich moderatere Erhöhung der Beiträge vorsah, wurde sie  schließlich mit großer Mehrheit abgelehnt.  Im Frühjahr 2016 soll nun eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden, auf der auf der Basis von Haushaltsplänen der nächsten Jahre noch einmal über eine Beitragserhöhung abgestimmt werden soll. Dann soll auch über die Satzungsänderung diskutiert werden, die aufgrund der fortgeschrittenen Zeit nach einem Beschluss des Plenums überhaupt nicht mehr behandelt wurde.

Bei den turnusmäßigen Wahlen des Vorstandes, dem einzigen Tagesordnungspunkt, der harmonisch und nicht mit kontroversen Diskussionen über die Bühne ging, wurde Millingens Vorsitzender Ulrich Glanz zum neuen Schriftführer gewählt und gehört damit dem geschäftsführenden Vorstand des KSB Wesel an. Angelika Glanz,  die Jugendobfrau des SV Millingen, wurde neue Frauenbeauftragte.  

Bei der vorausgegangenen Jugendversammlung des KSB Wesel wurde Angelika Glanz als Beisitzerin im Jugendausschuss bestätigt. Neu hinzugekommen als Beisitzer ist in diesem Gremium Millingens Jugendwart Mario Berkenfeld, der bislang dem Jugendvorstand als kooptiertes Mitglied angehörte.

Glanz U. Angelika Glanz Besondere Ehrung für Mario Berkenfeld