Millingen trauert um Wolfgang Allhoff

Wolfgang Allhoff, der 2. Vorsitzende des SV Millingen, ist am 09.12.2014 nach langer schwerer Krankheit im Alter von 90 Jahren verstorben.

Er kam im Jahr 1955 als Lehrer nach Millingen und trat 1956 dem SV Millingen bei. Schon zwei Jahre später wurde er Schrift- und Geschäftsführer des Vereins und in der Folgezeit war er in den unterschiedlichen Funktionen für den SV Millingen tätig. Als im Jahr 2008 der Posten des 2. Vorsitzenden neu besetzt werden musste, kandidierte der damals 83-Jährige für dieses Amt, das er bis zuletzt bekleidete.

Für seine Verdienste um den Sport in Millingen wurde Wolfgang Allhoff 2001 mit dem Silbernen Ehrenteller des SV Millingen ausgezeichnet. Überdies wurde er 2002 zum Ehrenmitglied ernannt.

Wolfgang Allhoff war aber auch in anderen Millinger Vereinen tätig. Mehr als fünf Jahrzehnte war er Mitglied im St. Martins- Ausschuss Millingen und hat 30 Jahre federführend den Millinger Martinsumzug organisiert. Er war Vorsitzender des Millinger Ehrenmalausschusses, der später in die Dachorganisation der Millinger Vereine aufging, und als Nikolaus war er bei den Weihnachtsfeiern der ortsansässigen Vereine ein gerngesehener Gast. Die Ehrung zu seiner 40-jährigen Mitgliedschaft im Bürgerschützenverein Millingen, die während der Nikolausfeier am Wochenende stattfinden sollte, erlebte er leider nicht mehr.
Auch im Millinger Karneval mischte der engagierte Ruheständler mit. Beim Elferrat der St.-Ulrich-Schützenbruderschaft war er im Jahr 2000 Karnevalsprinz. Überdies hat er viele Büttensitzungen und Veranstaltungen anderer Vereine musikalisch begleitet und als Fotograf und Filmemacher hielt er sie immer wieder in Bild und Ton fest.

Eine besondere Ehrung kam Wolfgang Allhoff vor fast drei Jahren zuteil. Beim Neujahrsempfang der Stadt Rheinberg wurde er auf Vorschlag der Millinger Vereine für sein ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenring der Stadt ausgezeichnet.